Das Warum – Wie kommen wir auf eine solche Idee?

Ausgehend von schlimmen Schlaganfällen zweier Kulturschaffender geht es nunmehr darum, das Leben in veränderter Form und unter Einbeziehung des früheren Lebens fortzusetzen. Für die Verletzten und für die Gesunden. Das betrifft u. A. die Partnerin des Initiators. Sie war in der Presserarbeit professioneller Kulturangebote tätig und er kommt aus der selbstständigen IT- und Unternehmensberatung.

Eine der schlimmsten Begleitumstände ist die gänzliche und plötzliche Abtrennung von den eigenen Schaffensmöglichkeiten, obwohl noch so viele Ideen da sind, die sich zu Gedanken reduzieren.

Diese Gedanken wollen aber weiter gedacht werden und da kommen andere Menschen ins Spiel, die Mittel, Fähigkeiten sowie eine Menge guter Gründe mitbringen, diese Gedanken aus ihrem Gefägnis des Bewusstseins zu befreien und in die Welt zu entlassen.

In der Regel finden Menschen dann nur schwer einen Platz, die weitere Therapie absolvieren zu können. Neben den üblichen Übungen heißt die Therapie auch Leben, echtes Leben. Pure Realität. Austausch und kognitive Anregung aus dem Leben heraus. Anforderungen, Herausforderungen sowie Vielfalt in der Interaktion.

Nun kamen wir ursprünglich zu viert zusammen, na ja auch zwei Kinder, und begannen dieses Projekt zu planen und mit Leben und Fähigkeiten zu befüllen.

Im weiteren Verlauf zog das Projekt weitere Unterstützer mit wichtigen Kernkompetenzen an.

Das Team bereitet nun vor…: Daraus leiten sich nun die im Vorlauf befindlichen Vorhaben ab. Das Team definierte dazu Projekt-Offices, die die Umsetzung anstoßen.

Somit entstehen neben dem eigentlich Projektdach die Vereine und die Firmen, die benötigt werden, das Portfolio darzustellen. Ein IT-Team steht bereit und richtet nun laufend Systeme ein und stellt diese bereit.

Sobald die Project-Offices bei den Anwälten durch sind, gehen die Firmierungen los und erreichen das reelle Leben.

Zu diesem Zweck werden die einzelnen Web-Auftritte vorbereitet, damit die entsprechenden Informationen an die Besucher und Interessenten transferiert werden können. – Der Zugang zu unseren Angeboten.

Im Sinne dieses Vorlaufs müssen wir an dieser Stelle einmal ganz allgemein unseren Dank an die helfenden Hände aussprechen, die in verschiedener Form und häufig in ihrer Freizeit dieses Projekt vorbereitet und ermöglicht haben.

Damit können wir dann beginnen, den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen.

Bis bald…